English

The new HQ of the renowned german Publisher Suhrkamp Verlag is part of  an Ensemble grouped around a small urban square.

 

The site was formerly occupied by a dense housing and commercial block by Hans Poelzig. In Reconstruction, public space is expanded on to the site, the urban fabric continues into the interior courtyard of the neighbouring building.  The ensemble is a part of our urban scheme on this central square which aims to replace the rigidly hierarchic Berlin block with a more open, heterarchical view of the city, its society and its architecture.

Deutsch

Das neue Verlagsgebäude des Suhrkamp Verlages ist Teil eines städtebaulichen Ensembles aus drei Gebäuden die sich um einen städtischen Platz gruppieren.

 

Das Grundstück am Rosa-Luxemburg-Platz in Berlin-Mitte war vor dem Krieg mit einer Blockrandbebbauung des Architekten Hans Poelzig bebaut. In der Wiederbebauung wird der Blockrand geöffnet, der öffentliche Strassenraum wird erweitert. Das Gebäude ist städtebauliches Pendant des Gebäudes Linienstrasse 40 und teil unserer Arbeit an der Auflösung des rigiden Blockrandkonzeptes der hierarchisch geprägten Stadt Berlin zugunsten eines offeneren, heterarchischen Systems.

Team
Roger Bundschuh, Ignacio Bóscolo, Hannes Toepper, Harry Tweddell, Philipp Ockert, Giulia Albarello, Thibault Trouvé, Matthias Rothhaar, Wolfgang Mitterer, Florian Schwinger, Fabian Schwade, Yannis Efstathiou, Emmanuel Hamelin, Eloïse Rudolph, James Crookston